Smart Case

Liebe Julie,

wie oft lese ich in letzter Zeit „10 Dinge, die nur Verliebte wissen“ oder „7 Dinge, die Du zum Thema Blablabla noch nie gehört hattest – #3 ist total krass!“ und so weiter und so fort. Aha! Als passionierter Smart Besitzer wollte ich daher mal den Smart Case aufstellen: „9 Dinge, die nur Smart Fahrer verstehen!

mfmr_car2go_smart_copyright_daimler_ag

Car2Go Smart Copyrights Daimler AG

Nachdem Car2Go immer mehr an Beliebtheit gewinnt, gibt es sicherlich somit auch immer mehr Autofahrer, die mich verstehen werden. Juhu! Ich freue mich auf eine große Fangemeinde und Anhängerschaft…

#1 Ist das ein Auto?

Ja, mein Smart hart vier Räder, ein Lenkrad, eine Bremse, Außenspiegel und alles Drum und Dran, was ein Auto ausmacht. Alles en miniature, aber veranlagt. Deswegen nochmals, ja, das ist ein Auto.

#2 Smart Fahrer können nicht Autofahren!

Das höre ich immer und immer wieder. Wir kurbeln beim Ausparken immer so wild herum, nicht weil wir das besonders cool und aufmerksamkeitsstark finden, sondern weil die meisten Smarts keine Servo haben. Wir ruckeln auch nicht zum Spaß beim Anfahren los, das liegt leider an der Automatik, die bei so kleine Vehikeln nicht immer ganz so toll ist. Wir bremsen mörderhaft, weil man nicht glauben möchte, wie sehr man ins Bremspedal latschen muss. Barney Geröllheimer lässt grüßen. Fakt!

#3 Du fährst damit aber nicht auf der Autobahn, oder?

Oh doch und dafür braucht es nicht einmal eine besondere Sicherheitswarnung im Radio. Die kleine Rennsemmel geht immerhin 160 km/h, also 30 km/h schneller als erlaubt. Was will man mehr?

#4 Überholen kannst Du damit aber nicht!

Ähmmm, doch!?! Fahrer mit Hut und 90 km/h packt der kleine PS-Raudi dann schon mit links. Lustig wird’s aber erst, wenn man die richtig tollen Autos überholt wie BMW, Mercedes oder die der Luxusklasse. Die entsetzten Gesichter sind oft Gold wert und natürlich wird man von ganz bestimmten Fahrern dann gleich zurück überholt. Hackordnung unter Autofahrern quasi. 😉

#5 Wenn Dir da etwas passiert, bist Du aber Knautschzone pur!

Zum Glück habe ich das noch nie ausprobiert, aber die Crash-Tests sind vergleichsweise exzellent im Gegensatz zu anderen Klein- und Kleinstwägen. Diesen Beweis möchte ich aber auch in Zukunft nicht antreten müssen…

#6 Passt da überhaupt etwas in den Kofferraum?

Der Smart ist nahezu ein Raumwunder, denn es passt mehr rein als man glaubt, allerdings sollte man seine Erwartungen durchaus realistisch halten. 😉 Hinsichtlich der Größenordnung würde ich sagen: zwei Flugzeugtrolleys für Reisefreaks oder 2 Bierkisten und viel Spielraum nach oben für eine eloquente männliche Umrechnung oder 32 Schuhkartons für Shoe Addicts.

#7 Kannst Du wirklich nur eine Person mitnehmen?

Ja, wie gesagt, man sollte realistisch bleiben. 😉 Im Falle von schwangeren Freundinnen, haben wir es auch schon zu dritt geschafft, aber das ist eher die Ausnahme. Nicht immer spricht eine Autobezeichnung für sich, aber in diesem Fall schon: Smart fortwo. Ernst zu nehmen! Ist ja kein Fiat Uno. 😛

#8 Toll, dann hast Du ja immer einen Parkplatz!

Nunja, schön wäre es, denn leider darf selbst der kleine Smart nur parallel einparken, wenngleich es vom Format her egal wäre. Insofern bekomme ich nicht immer einen Parkplatz und wir spielen beim lustigen Parkplatzsuchen durchaus mit und kennen beim Erspähen einer Parklücke auch wenig Erbarmen! Das ist doch immer so bei den Kleinen…

#9 Deinen Smart kannst Du in meinem Kofferraum parken!

Echt? Wie Knight Rider im Anhänger? Schön wäre es. Das geht leider nicht… Aber es gibt andere lustige Dinge, die nur Smart Fahrern passieren können, wie zum Beispiel: Eine illustre Runde Besoffener stemmt den kleinen Smart in die Höhe und weil es ein besonders lustiger Abend ist, wird der Miniflitzer mitten auf der Straße abgestellt. Klingt lustig, mag es vielleicht auch sein so lange man nicht wie ich den Liebesbrief des Feuer- und Katastrophenschutzes (!!!) bekommt mit der Bitte einen größeren Betrag für die tragisch komische Nachtundnebelaktion zu begleichen. Auskunft am Telefon: „Seien’s froh, dass ihn net umg’worfen haben.“ In diesem Sinne: klein aber oho, denn für derartige Katastrophen ist der Smart schon lange groß genug. Auf den Schock hin brauche ich wieder eine Deiner Wein Trouvaillen – freu mich schon.

Smarte Grüße aus Wien,
Anna

P.S.: An alle Car2Go Fahrer! Hier ein kleiner Hinweis, was ihr N I C H T tun solltet. Klick!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s