Wilde Maus

Liebe Julie,

die Maus ist in Wien los! Wer hätte das gedacht. Außer Rand und Band! Hihi…  Worum geht’s eigentlich, wirst du dich jetzt fragen? Angefangen hat alles letzten Herbst an einem nebelig trüben Tag…

mfmr_wilde_maus

Wien ist nach wie vor ein beliebter Drehort für diverse Filme und Serien. Einmal klappern Kutschen vor meinem Wohnzimmerfenster vorbei, das andere mal ist eine Straße am Weg zur Arbeit halb abgesperrt und ein Team wuselt eifrig herum, um eine Szene in den Kasten zu bekommen. Ich liebe es, wenn in Wien etwas los ist!

So eben auch letzten Herbst: Ein grauer Arbeitstag liegt vor mir, wenig Motivation – soll in den besten Familien vorkommen – und die Nebelsuppe tut das ihre dazu. Etwas müde und griesgrämig trabe ich los, nichts ahnend.
Ich biege in die Praterstraße ein und, holla die Waldfee, ein Filmteam nimmt die ganze Straße in Beschlag. Wie aufregend! Am liebsten wäre ich gleich dort geblieben und hätte zugesehen, als Zaungast quasi. Kennst mich eh, neugierig wie ich bin quatsche ich gleich mal den Erstbesten an, der mir über den Weg läuft, für wen hier gefilmt wird. „Hader, wilde Maus“ presst er schnell heraus und hüpft schon wieder weiter mit einem Lächeln im Gesicht. Ich glaube, es war der vorne mit der grauen Mütze. Es scheint also doch auch Spaß zu machen. 😉 Und auch ich lächle vor mich dahin, weil diese nette Überraschung einfach den Tag etwas heller werden ließ. Ich verweile noch ein paar Minuten und sehe mir das herrlich bunte Treiben an ehe ich weiter gehen muss zurück in den grauen Alltag als so gar nicht wilde Maus.

mfmr_zaungastmfmr_halteverbot         mfmr_hader_dreh         mfmr_nachtdreh

Bald kommt der Film nun ins Kino und vielleicht hast du Lust bekommen, dir das Geschehen nun auf der Leinwand anzusehen. Vorab eine kleine Einführung zu „Wilde Maus“, die Haders Regiedebüt ist und somit doppelt spannend zum Anschauen wird mit ihm als Hauptdarsteller:

Als der fünfzigjährige Georg seinen Job als Musikkritiker bei einer Wiener Zeitung verliert, verheimlicht er dies seiner jüngeren Frau Johanna, die ein Kind von ihm will. Er startet nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef, die als kleine Sachbeschädigungen beginnen, sich dann aber zu größeren Anschlägen steigern. Tagsüber verbringt er seine Zeit im Prater und trifft dort seinen ehemaligen Mitschüler Erich, der ebenfalls arbeitslos ist. Gemeinsam mit ihm und seiner rumänischen Freundin Nicoletta beginnt er eine alte Achterbahn zu renovieren. Innerhalb weniger Tage gerät sein Leben vollkommen aus allen Fugen.

               

Ab 17. Februar tanzen die Mäuse also wild in Wien. Trailer anschauen, Termin dick und fett im Kalender vormerken! Wir sehen uns dann im Kino – Popkorn geht auf mich. 🙂

Alles Liebe von der wilden Wiener Maus,
Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s