The Monthly Roomie: Saisonküche Oktober

Inspiration findet man heutzutage überall und diesmal dachten wir uns, dass wir nicht nur schauen, welches Gemüse gerade Saison hat, sondern welches auch in das herbstliche Farbschema am besten passt und dabei sind wir – nein, Kürbis lassen wir mal gut sein – auf den herrlich violett-farbenen…

Radicchio gestoßen. Herrlich! Da haben wir den Salat, meint ihr? Nein, eben nicht. Wir haben Rezepte gefunden, die diesen schillernden Begleiter und Kulturform der Wilden Wegwarte nicht als Nebengericht abtun, sondern ins Rampenlicht stellen.

Gebratener Radicchio

Zutaten: 1 großer Radicchio, Olivenöl, Balsamicoessig, Honig, Senf, Pinienkerne, Salz und Pfeffer

Entfernt die welchen Blätter des Radicchios, schön waschen, denn Küchenhygiene sollte groß geschrieben werden, und abtropfen lassen. Am besten kann man den Radicchio anbraten, indem man ihn viertelt und den Strunk heraus schneidet, aber nur so wenig oder viel, sodass die Blätter nicht auseinander fallen.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Viertel bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 1 Minute anbraten. Dann könnt ihr die Viertel auch schon heraus fischen und beiseite stellen. Nun löscht den Bratensaft mit ca. 3 EL Balsamicoessig und 4 EL Wasser ab. Schaltet auf schwache Hitze zurück und gebt den Honig dazu, der sich gut auflösen sollte. Rührt nun etwas Senf ein und schmeckt den Saft mit Salz und Pfeffer ab. Legt nun fürs Grande Finale die Radicchio-Viertel wieder in den Sud, Schnittfläche nach unten und lasst sie noch ca. 5 Min. simmern. Voilà!

Für das kleine Tüpfelchen auf dem i röstet ein paar Pinienkerne an und gebt diese auf die mit Sud beträufelten Radicchio-Viertel. Wer mag kann noch ein Blatt Parmaschinken als Gaumenspiel mit servieren.

Lasst euch überraschen! Eines sei aber vorausgeschickt: Die Bitterstoffe gehen durch lauwarmes Waschen des Radicchios sowie durch das anbraten heraus und hinterlassen eine feine Note.

Guten Appetit!

Liebe Grüße,
Anna und Julie. Julie und Anna.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s