Dezembergedanken

Sichere_WeihnachtenLiebe Anna,

da ist er wieder…dieser Dezember…dieser Monat, der das laufende Jahr abschliesst und zugleich schon den Weg fürs neue ebnet. Dieser Monat, der so schwer zu tragen hat, weil alles noch bis Ende Jahr entschieden, fertig gestellt und erledigt werden will. Gleichzeitig soll man sich besinnen, Lichter anzünden und sich weihnachtlich fühlen, dabei aber bitte Kekse backen, Freunde treffen, Glühwein trinken, Geschenke basteln und immer schön fröhlich und in Feierlaune sein. Und damit noch nicht genug: man soll auch schon mal überlegen, was man nächstes Jahr anders machen will, sich Ziele setzen, Meilensteine definieren und im Grossen Ganzen bitte nun endlich ein besserer Mensch werden. Und das selbstverständlich alles bis Weihnachten, also eigentlich in 23 statt den normalerweise 30-31 gestatteten Tagen im Monat. Ja hey, nach Weihnachten steht die Zeit bis Silvester ja still…Und während ich also so drüber nachdenke, womit ich denn nun jetzt anfangen soll, also mit dem Rückblick, dem besinnlich weihnachtlich im Moment sein oder den Plänen fürs 2018, schleiche ich durch unsere WG, von Zimmer zu Zimmer, bleibe mal im Wohnzimmer am Fenster stehen und starre raus in den grauen Regen (spricht eher nicht fürs weihnachtlich im Moment sein…), klaue mir in der Küche aus Deiner Keksdose zwei Vanillekipferl (sorry, aber der Regen draussen…), inspiziere im Flur unsere Kreativwand, die voller Fotos, Postkarten und lustiger Erinnerungen der vergangenen 3 Jahre unserer WG Zeit ist, um mich schliesslich in unserem Studio niederzulassen, die auf dem Arbeitstisch rumliegenden und zu verpackenden Geschenke beiseite zu schieben und Dir endlich mal wieder in guter alter Manier zu schreiben.

Wir waren beide so beschäftigt dieses Jahr, dass wir kaum mehr zu unseren guten alten WG Traditionen gekommen sind. Beschäftigt mit uns, dem Leben, neuen Hobbies, Ideen, Jobaussichten, Herzgeschichten, Schmerzgeschichten…das meiste hat ausser Haus stattgefunden und wir hatten wenige Momente (ausser unseren legendären Serienmontagen, wo wir aber eben TV schauen müssen ;-)), in denen wir gemütlich bei einem Glas Wein in der Küche gesessen und über das Leben philosophiert haben. Eventuell ein Vorsatz fürs kommende Jahr?

Und so will ich Dir wengistens mal wieder eine längere Nachricht hinterlassen, während Du gerade irgendwo durch Wien schwirrst oder eventuell sogar noch in der Arbeit sitzt.

Und ich denke es ist auch der passende Moment Dir zu sagen, wie schön es ist, mit Dir in dieser wunderbaren WG zu wohnen. Was haben wir gelacht, kreiert, gedacht, geschrieben, geheult, diskutiert und genossen in den letzten 3 Jahren! Vielen Dank dafür! Ich freue mich auf das nächste Jahr, wo uns bestimmt wieder ganz viele neue Ideen kommen und wo wir hoffentlich auch wieder mehr Zeit in unseren gemeinsamen virtuellen Wänden verbringen werden.

In diesem Sinne werde ich nun auch gleich das Haus verlassen, der nächste Weihnachtsapéro ruft! 😉

Alles Liebe, Deine Julie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s