Annas persönliche Glücksformel: malen

Let’s get visual! Seitdem ich einen Stift bzw. Pinsel halten kann kritzle, skizziere und male ich. Schon als Kleinkind wollte ich immer Bilder ansehen. Text? Zweitranging. Stundenlang war ich, wo auch immer, und habe vor mich dahin gemalen. Und später habe ich gelernt mit Licht und Schatten zu malen auch salopp fotografieren genannt. Oder aber Collagen zu gestalten. Hauptsache kreativ ausleben.

Woran erkennt man seine Leidenschaft? Weil man die Zeit vergisst! Ich bin dann in einer anderen Galaxie unterwegs. Was lässt euch die Zeit vergessen? Was katapultiert euch in andere Welten? Let’s get visual > gerne Bild posten. 😘

Servus Wien!

Peter Demetz

Juhuu Annaaaaa! 

Noch ein Mal schlafen und ich flieg zu Dir nach Wien, wo wir endlich unsere virtuelle WG mal wieder zu einer realen machen – wenn auch nur für ein Wochenende! 😉 

Uhh, ich kann es kaum erwarten und freu mich schon so mit Dir bei echtem Schnitzel und Original Sachertorte zu einem Glas Blaufränkisch übers Leben zu sinnieren, den Volksgarten und das Donauufer unsicher zu machen und am Sonntag die Ausstellungen im Museumsquartier zu geniessen! Nur packen muss ich noch…haha.

Apropos Museum…schau mal was ich vergangenes Wochenende an der Scope in Basel noch für ein cooles Bild gefunden hab…eine perspektivische Holzarbeit von Peter Demetz, die mich gleich an bevorstehende, lange Wiener Nächte erinnert hat…“wo bleibt denn jetzt nur das Taxi?!“ Cool mit diesem Licht da drin, nicht? 🙂

Ich freu mich auf Dich und sende liebe Grüsse,

Julie

P.S. was darf ich Dir denn aus der Schweiz mitbringen? 🙂

Jetzt geht’s um die Traube…

Annaaaa!!!

Oje oje, am Mittwoch habe ich meine Weinprüfung und ich bin so gar nicht vorbereitet! panic

Aber: ich halte es mit Ruby Anemic (No Guts No Glory, 2012) und sage mir: „Mut zur (sehr) grossen Lücke“, „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ und irgendwie gehts dann schon….hoffentlich! 🙂

Also Prost meine Liebe, auf eine gute Heimkehr aus Tel Aviv, ich warte in der Küche mit ein paar orientalischen Mezzes und einem kühlen, würzigen Glas Viognier vom nördlichen Rhônetal auf Dich, damit Dir die Rückkehr nicht so schwer fällt….und ich danach besser schlafe, haha!

A bientôt,

Julie

With Love from SoBe…

Miami_SoBe

Liebe Anna,

bevor es in einer Stunde wieder heimwärts geht, schicke ich Dir noch schnell ein Lebenszeichen vom Flughafen! Nach Abschluss der Konferenz konnte ich gestern  einen freien Tag geniessen und als Resultat davon habe ich heute nun – oh wonder – statt einen, zwei Koffer eingecheckt und meine Nägel leuchten perfekt manicuriert in „My Chihuahua bites!“-Rot von OPI…so, watch out! Haha.

Aber ich habe nicht nur geshoppt Weiterlesen

Weißer Rauch für den Fleck

Liebe Julie,

Dein Bericht zu „Die Bar ist Kunst“ hat mich beschäftigt und irgendwie hat mir das fröhliche Wirrwarr so gut gefallen, dass ich mich so gar nicht mehr entscheiden konnte, was ich machen will! Weitere Inspiration war: Instagram, Vogue, Tush, Brand Eins und die letzte Ausstellung in der Albertina. Was bei diesem Tohuwabohu raus kommt? Weiterlesen